top of page
Suche
  • AutorenbildCarolin Herfel

Dienstleister Dienstag mit "Mademoiselle Lissi"

Liebe Elisa,


danke, dass Du meine zweite Interviewpartnerin für meinen "Dienstleister Dienstag" bist! Legen wir doch gleich mit den Fragen los rund um das Themengebiet deiner Arbeit als Modedesignerin für Braut- und Abendmode, die vielleicht schon einigen unter den Nägeln brennen:


1. Was hat Dich dazu bewegt Modedesignerin für Braut- und Abendmode zu werden und wie lange machst Du dies schon?

Bereits als kleines Mädchen war ich von schönen Kleidern begeistert und habe es geliebt meinen Puppen Kleidern zu basteln. Um nicht nur meinen Puppen Kleider machen zu können, habe ich mich nach dem Abitur dazu entschieden eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Modedesignerin zu machen. Ich habe zuerst als Designerin im Damenmoden Bereich gearbeitet, aber die Braut- und Festmode hat mich schon immer fasziniert. Ein Oberteil oder eine Hose ist schnell gekauft und genauso schnell wieder ausgetauscht, aber ein maßgeschneidertes Brautkleid ist ein Kleidungsstück für die Ewigkeit. So wie es für die Liebe steht wird es auch mit genauso viel Liebe, Leidenschaft und individuell für jede Braut angefertigt. Die Vorfreude einer Braut bei den ersten Terminen oder dann wenn sie das fertige Kleid in den Händen hält, ist magisch und genau das liebe ich an meiner Arbeit. Seit fünf Jahren fertige ich maßgeschneiderte Braut- und Abendmode sowie festliche Kindermode an.



2. Das hört sich wirklich nach einem wahrgewordenen Kindheitstraum an! Was war denn bisher das Schönste Erlebnis für Dich in deinem Beruf?


Das war als ich vor zwei Jahren das Brautkleid für eine meiner besten Freundinnen machen durfte. Bereits in der Schule hat meine Freundin immer gesagt, dass ich ihr einmal ihr Brautkleid anfertigen soll. Aber als sie mich dann fragte ob ich ihre Trauzeugin sein will und wirklich ihr Brautkleid schneidern möchte, war das ein wunderschöner Moment! Sie dann an ihrem Hochzeitstag so strahlen zu sehen, während sie ein Kleid von mir trägt, hat mich sehr glücklich gemacht.

3. Wie würdest Du dich in drei Worten beschreiben?


detailverliebt, einfühlsam, kreativ

4. Erzähl mal: Wie läuft der Prozess einer Anfertigung bei Dir ab?


Zuerst findet ein Beratungsgespräch statt, bei dem die Braut auch gerne ein bis zwei Begleitpersonen mitbringen kann (je nach den aktuellen Corona Bestimmungen) Bei diesem Termin kann sich die Braut entweder ein Musterkleid aussuchen, welches dann genau auf ihre Maße von mir geschneidert wird oder eine Kombination aus verschiedenen Kleidern anfertigen lassen.

Manche Bräute kommen auch und haben schon eine ganz genaue Vorstellung ihres Kleides, diese besprechen wir dann und ich erstelle Entwürfe. Dann werden die Materialen ausgesucht und ich nehme die Körpermaße, woraus ich dann den Schnitt erstelle. Es folgt der erste Anprobe Termin, hier werden die Maße überprüft, weitere Details besprochen usw. Je nach Modell bzw. Änderungen folgen noch ein bis zwei weitere Anproben, bis die Braut am Schluss ihr fertiges Unikat mit nach Hause nehmen kann.

5. Ist es möglich auch in der momentanen Situation zu Dir kommen? Auf was sollten die Bräute achten?


Ja das ist (momentan) möglich, hierbei gilt die verschärfte Maskenpflicht und jede Braut darf maximal eine Begleitperson zu ihrem Termin mitbringen. Ich habe jetzt auch einen Luftreiniger für den Ausstellungsraum bestellt, der demnächst geliefert werden soll. Bei der ersten Kontaktaufnahme bespreche ich immer mit meinen Bräuten alles vorab, worauf

man achten sollte, also je nach den aktuell gültigen Verordnungen. Die Bräute bzw. Kundinnen haben aber auch die Möglichkeit einen Termin für eine online Beratung bei mir auszumachen, um sich so vorab schon einmal einen Überblick zu verschaffen.

6. Welche Stile von Brautkleidern finden Bräute bei Dir?

Mein Sortiment an Musterkleidern bzw. Zweiteilern erweitert sich stetig. Deshalb findet man auch viele verschiedene Stile in meinem Atelier. Von der klassischen A-Linie über einen Empire- Schnitt bis hin zum schmalen Fit and Flare Kleid.

Aktuell beliebt sind auch Zweiteiler Kombination, also ein Rock und dazu ein Oberteil. Diese Kombinationen eignen sich auch sehr gut für das Standesamt oder als Hochzeitsgast, deshalb entstehen in diesem Bereich gerade viele neue Musterteile.

7. Wie lange dauert es bis Du ein Brautkleid fertig hast?


Das ist sehr unterschiedlich und hängt stark von dem jeweiligen Brautkleid ab, aber in der Regel brauche ich zirka 8- 16 Wochen.

8. Wie weit im Voraus sollten Bräute vor ihrer Hochzeit zu Dir kommen?


Dadurch dass ich die Kleider komplett selbst anfertige und somit recht flexibel bin, ist auch eine relativ kurzfristige Anfertigung möglich. Anfragen lohnt sich da auf jeden Fall. Aber je mehr Zeit man im Voraus hat, umso besser und stressfreier ist es natürlich für beide Seiten. Viele Bräute warten momentan lieber etwas länger aufgrund der unsicheren Lage falls dann doch die Hochzeit verschoben wird und sich die Figur ändert. Aber all diese Bräute kann ich beruhigen: Ich lasse aktuell extra bis kurz vor dem Termin so viel Nahtzugabe noch im Kleid, dass man alles perfekt anpassen kann.


9. Können die Bräute auch Stoffe/Kleidungsstücke mitnehmen, die Du dann mit in das Kleid einarbeitest?


Ja, das mache ich sogar sehr gerne und passt natürlich perfekt zu einer individuellen Anfertigung. Es gibt auch Bräute die ein Erbstück haben, es aber z.B. nicht mehr zeitgemäß oder beschädigt ist.

Dieses ändere ich dann komplett nach den Wünschen der Braut ab und kombiniere neue Materialien usw. dazu. Eine schöne Idee ist z.B. auch aus Spitzenresten des Brautkleids, ein Taufkleid zu schneidern. Hier gibt es eigentlich keine Grenzen…




10. Änderst Du die Brautkleider auch wieder ab, wenn die Bräute die Kleider nach der Hochzeit noch tragen möchten?

Ja, das mache ich auch. Man kann ein Kleid so verändern, dass man es z.B. kürzt oder Weite weg nimmt um es später noch zu tragen oder zaubert etwas neues daraus. Auch hier hat man wieder so viele Möglichkeiten.



Vielen Dank für das schöne Interview mit Dir, liebe Elisa!


Für alle Bräute, die noch auf der Suche nach einem einzigartigen Brautkleid sind bzw. für alle die sich ein individuelles, maßgeschneidertes Kleid für einen besonderen Anlass wünschen, können gerne mal bei Elisa vorbeischauen: https://www.mademoiselle-lissi.de/


(Bilder: Mademoiselle Lissi)

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page